Haben Sie schon einmal einen Papagei vor Ihrer Haustür gefunden? Wahrscheinlich nicht.

Bei einem Vorstandsmitglied unseres Vereins kommt sowas schon mal vor.

Inzwischen leben 8 Vögel in einem, den Ansprüchen der Tiere, angepassten Gehege in Geestland. Die Tiere sind zwischen 25 und 45 Jahre alt. Davon stammen 6 Tiere aus deutscher Nachzucht, 2 sind Wildfänge.

Die Vögel sind teilweise psychisch gestört oder körperlich eingeschränkt.
3 stammen aus nicht artgerechter Haltung.
2 Vögel wurden einfach vor der Haustür unseres Mitglieds abgestellt.
1 Vogel ist staatlich bei uns untergebracht.
2 Vögel stammen aus der Papageienstation Arche.
Einige der Tiere sind seit 25 Jahren in Obhut unseres Vereinsmitglieds.

Sollten Sie selber bereit sein ein Tier aufzunehmen, so wenden Sie sich bitte an Ihr örtliches Tierheim oder an uns.

Bedenken Sie dabei:
Das Tier braucht Sie jeden Tag.
Auch wenn Sie Urlaub haben.
Auch ein Tier braucht ab und zu einen Arzt.
Der fellige oder gefiederte Kollege wird Sie viele Jahre begleiten.
Papageien werden sehr alt!

Nur wenn Sie diese Punkte ohne „Wenn und Aber“ akzeptieren, sind Sie bereit ein Tier aufzunehmen.