Tierschutz Stadt Langen u.U.e.V.











Tätigkeitsbericht 2016


76 frei - und wildlebende Katzen wurden kastriert.

5 Fundkatzen wurden kastriert, geimpft, entwurmt,entfloht, tätowiert, gechipt und vermittelt.

Die Nachsorge hat stattgefunden.

4 Katzenbabys, 5 Vögel, 3 Tauben, 6 Igel und 3 Unfallkatzen mussten eingeschläfert werden.

4 Katzen wurden mit der Flasche aufgezogen, geimpft, entwurmt, entfloht, tätowiert, Leukose/FIV getestet, gechipt, kastriert und in gute Hände vermittelt. Die Nachsorge hat stattgefunden.

Diverse Tauben, Wildvögel, Kleinvögel, Igel wurden tierärztlich versorgt.

Die unter Naturschutz stehenden Tiere konnten in einer artgerechten Umgebung überwintern und wieder ausgewildert werden.

Frau Linz.Polzin hat im vergangenen Jahr Fund - und nicht artgerecht gehaltene Vögel aufgenommen und erfolgreich vermittelt.

In die Wildtierauffangstation Rastede wurden  2 Falken und 1 Bussard verbracht.

Fam. Meyer kümmerte sich wieder um die Tauben.

Verletzte und gefundene Igel wurden tierärztlich behandelt un zur Igelstation nach Schiffdorf gebracht.

Ent- und zugelaufene Hunde und Katzen wurden zum Tierasyl WIttstedt gebracht oder abgeholt.

Die Lloydwerftkatzen (siehe Projekte) wurden täglich versorgt

 


Copyright © Tierschutz-Stadt-Langen und Umgebung e.V.
Bankverbindung: Elbe Weser Sparkasse IBAN DE94 2925 0000 0130 2570 36